World Youth Day 2008

Berichte der Teilnehmer aus der Erzdiözese München und Freising

Dez
23

Abschluss

Veröffentlicht in wieder dahoam

Mehr als vier Monate nach unserer Rückkehr aus Australien mit vielen neuen Freunden und Erfahrungen und einen Monat seit dem fröhlichen Wiedersehen beim Nachtreffen an Jugendkorbi verabschiedet sich das Team des WYD 08 der Erzdiözese München und Freising hiermit.

An dieser Stelle und unter www.weltjugendtag-muenchen.de werdet ihr natürlich rechtzeitig über alle Infos zum Weltjugendtag 2011 in Madrid informiert!

Wir wünschen allen frohe und gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch in ein aufregendes und spannendes neues Jahr 2009!

Auf ein Wiedersehen in Madrid 2011!

Euer WYD-Team
Martina, Goga, Kathrin, Ela, Klaus, Markus und Peter

Aug
05

Bericht über den World Youth Day in der Münchner Kirchenzeitung

Veröffentlicht in wieder dahoam

MKZ 27.07.2008 - Teil 1

MKZ 27.07.2008 - Teil 1

Aug
01

Entzugserscheiungen

Veröffentlicht in Modul Red

Mittlerweile sind auch die letzten von uns in Deutschland gelandet (wegen dem Streik mussten wir uns in Kleingruppen nach München und Frankfurt aufteilen…). Allerdings fehlt auch bei uns das eine oder andere Gepäckstück. 

Wie dem auch sei, die ersten Entzugserscheinungen machen sich bemerkbar. Wundert euch also bitte nicht, wenn wir…

– wir vor dem Mittag- und Abendessen nachfragen, ob noch „kitchenhelper“ gebraucht werden und danach nach genügend Trockentüchern suchen anstatt das Geschirr in die Spülmaschine zu räumen.

– wir abends mit Taschenlampen durchs Haus laufen anstatt das Licht anzuknipsen.

– wir morgens um 6 aufstehen, dann hektisch unter dem Bett nach der Schlafsackhülle suchen & versuchen die Luft aus unseren Matratzen zu lassen.

– wir an jedem Wasserhahn erst einmal fragen, ob das „drinking water“ ist.

– wir uns weigern, wegen dem roten Sand weiße Klamotten zu tragen, stattdessen aber das Haus nicht mehr ohne Sonnenbrille und -hut verlassen.

– wir beim Frühstück fragen, ob wir unsere Badesachen ins Handgepäck packen sollen.

– wir uns beim Einsteigen in den Bus beim Fahren erkundigen, wann der nächste Klo-Stopp geplant ist.

– wir wissen wollen, wo der nächste Waschsalon ist, und ob es da einen Trockner gibt.

– wir auf Fragen immer mit „Frag doch Carl oder Mark!“ antworten, auf jegliche Bitten dagegen einfach mit „No worries!“ reagieren.

– wir uns tierisch freuen, der erste in der Dusche zu sein, und regelmäßig unsere Verwunderung über die nichtvorhandene Kloschlange äußern.

– wir Luftsprünge machen, wenn wir merken, dass wir Handy-Empfang haben.

– wir in Tränen ausbrechen, wenn es an einem Tag mal kein Chicken gab… 😉

 

Ihr seht, Australien hat uns verändert!!! Eine kurze Liste, was genau wir alles gemacht haben, wird es die nächsten Tage noch geben. (Damit auch ja keiner beim Erzählen was vergisst…)

Aug
01

RED 2: die letzten werden die … sein

Veröffentlicht in Modul Red

Wir sind in Singapur, die Tickets fuer den Flug nach FFm haben wir auch schon – ob der Flieger wirklich geht scheint ja monentan a bissl spannend zu sein…

Aber wir schwelgen in schoenen Erinnerungen und erzaehlen uns ganz viel – und fuer unsere Leutlns haben Goga und ich noch eine Ueberraschung:-)

Bis bald dann hoffentlich in MUC.

Klaus und Goga

Aug
01

Wieda dahoam!

Veröffentlicht in Modul Yellow

Das Modul Yellow ist nach bis zu 42 Stunden Reisezeit gut wieder in München angekommen. Leider ist von einigen das Gepäck nicht mitgekommen…..

Paris war super. Einmal Eifelturm und Früstück – und zurück.

Im Flug nach Frankfurt sind wir dann Business-Class geflogen! Vielleicht gehört es zum Service dazu, dass das Gepäck nach hause gebracht wird…hahaha

Alles in allem sind wir super froh beim Weltjugendtag dabei gewesen zu sein und freuen uns auf die Nachtreffen.

Jul
31

Lost in Singapur – Jetzt aber wirklich!

Veröffentlicht in Modul Red

Genau, richtig gelesen… Unser Quantas-Flug wurde naemlich gecancelt und wir sitzen hier in Singapur fest!

Die gute Nachricht: wir haben schon einen Flug nach Paris!!! Wann es dann da weiter geht steht noch in den Sternen. Fest steht: ein Teil kann scheinbar von da aus nach Muenchen fliegen, der Rest fliegt nach Frankfurt.

Wann wir ankommen??? Mal schauen, wie es uns in Paris gefaellt… 😉

eure Red1-Maedels

(Wie es uns im Outback ergangen ist, werden wir dann von zu Hause aus berichten, also morgen, oder uebermorgen, oder…)

Jul
30

How was the trip???

Veröffentlicht in Modul Yellow

Aus is und gar is….und schod is das Wahr is!

Ja jetzt ist es bald zu Ende. Nachdem wir auch den letzten Überzeugen konnten nicht zu verlängern (Bernhard). Gehts um 11 zum Flughafen. Wir freuen uns auf dahoam, aber nicht auf den Abschied. Es war einfach super. Auch wenns a bissal teuer war und unsere Pilgereise bis zu 2200 AUD mehr gekostet hat.

Es gibt so viele Eindrücke. Man kann sie gar ned alle aufzählen, Allein der Flug schon! Fast 40 Stunden Reiseweg, Melbourne, Sydney, der Segelturn, das Great Barrier Reef, ……

Die nächsten Wochen werden für euch wohl schwer, wenn wir von Australien erzählen. Ich hab übrigens fast 1000 Bilder gemacht und jedes ist sehenswert..hahah

Übrigens gibt es hier in Cairns endlich wieder die Ö-Ä-Ü Tasten!!!!

Also müssen jetzt bald los – bis in München

Jul
29

Red 2 Anschluss an Zivilisation

Veröffentlicht in Modul Red

Servus an alle!

Red 2 hats nach langer Zeit mal wieder geschafft mitten im Nirgendwo einen Internet Anschluss zu finden.

Wir haben die roten Steine hinter uns gelassen um in tropischen Gewaessern mit Krokodilen zu schwimmen.

Uns gehts immer noch ganz gut. Schoen langsam wird es auch richtig heiss.

gruss euer Red 2